+49 (0)201-879130

info@klinik-im-rue-karree.de

Zertifizierung in der Umweltzahnmedizin

Veröffentlicht am 27. April 2017

Patientenempfehlungen

Bereits vor einigen Jahren unterzog sich die Klinik im RÜ-Karree, als eine der ersten führenden zahnmedizinischen Kliniken, der Zertifizierung für Umweltzahnmedizin. Viele Patienten und auch Fachleute wussten damals wenig mit diesem Begriff anzufangen. Was bedeutet Umwelt-Zahnmedizin für Patienten? Welchen Nutzen haben Patienten, wenn sie sich bei Spezialisten für Umweltzahnmedizin behandeln lassen? Was macht diese Klinik anders als andere Zahnkliniken? Und wieso reisen mache Patienten über hunderte Kilometer an zur Behandlung nach Essen, um sich hier unter den speziellen umweltzahnmedizinischen Rahmenbedingungen behandeln zu lassen?

Welche Diagnostik steckt hinter diesem zahnmedizinischen Konzept, das auf die ganzheitliche Betrachtung des Menschen schaut und Zusammenhänge zwischen Zahn-Reflexen und anderen körperlichen Beschwerden herleitet und behandelt.

Fassen wir die Situation systematisch zusammen, um den besonderen Ansatz verstehen und den Nutzen für Patienten heraus kristallisieren zu können.

 

Was ist das Besondere an der Umweltzahnmedizin?

„Die Umwelt-Zahn Medizin ist eine neue interdisziplinär ausgerichtete Disziplin für Zahnärzte, zahnmedizinische Fachangestellte, Ärzte und Zahntechniker. Im Fokus der Umwelt-Zahnmediziner steht die umfassend ausgerichtete zahnärztliche Behandlung chronisch kranker Patienten, sowie die Anwendung individueller präventiver Behandlungskonzepte mit dem Ziel, chronisch entzündliche Krankheiten auch fernab der Mundhöhle zu verhindern oder zu lindern“ sagt die Deutsche Gesellschaft für Umwelt Zahnmedizin.

Die Schlüssel Überlegung dabei ist, dass es Wechselbeziehungen zwischen Krankheitsbildern im Mund, in die Mundhöhle eingebrachte Metalle (Amalgam, Goldlegierungen und andere nicht edle Metalle) sowie abgestorbenen Zähnen (Wurzelkanalbehandelten Zähnen, nekrotischem Gewebe) und anderen dadurch verursachten unspezifischen Krankheitsbildern gibt.

Patienten, die über chronische Beschwerden klagen und die unterschiedlichsten Behandlungen ohne Therapieerfolg durch Fachärzte erfahren haben, resignieren oftmals oder suchen nach Spezialisten, die ganzheitlich den Ursachen dieser Krankheitsbilder auf den Grund gehen und mit anderen ganzheitlich spezialisierten Fachärzten kooperieren, um die Störquellen für Ihre Erkrankungen diagnostizieren und dann behandeln können.

 

Welchen Nutzen erfahren Patienten bei einer solchen Behandlung?

Das „Zauberwort ist Heilen mit Zahn-Reflexen“. Die Detektive der Klinik im RÜ-Karree spüren sogenannte Störfelder auf, die sich im Kieferbereich, etwa im Umfeld von abgestorbenen Zähnen, Wurzelresten oder abgestorbenen Knochengewebe gebildet haben. Diese Störfelder werden aus der Expertise der Ausbildung und Erfahrung der Umwelt-Zahnmediziner der Klinik im RÜ-Karree identifiziert. Jeder Zahn hängt insgesamt mit dem gesamten System Körper zusammen und es werden durch die Methode der Zahnreflexe die Probleme exakt lokalisiert.

Durch den Dentalreflex auf die Zähne finden sich Millimeter genau lokalisierbare Reflexe an den Zehen und Füßen wieder, was diese Diagnostik herausfinden kann.

Löst der Druck Schmerzen aus ist der Problemort lokalisiert und kann schließlich auch behandelt werden. Der Umweltzahnmediziner Dr. Peter Gehlhar sagt dazu: „Ein Reflex kann nicht lügen. Das trifft auf den Dentalreflex ebenfalls zu.“

 

Wie läuft eine solche Behandlung ab?

Dr. Brockmann sagt dazu: “An jedem Zahn hängt ein Organ“. Deshalb lässt sich über die Zähne sehr gut lokalisieren, wo allgemeine oftmals nicht spezifizierbare Beschwerden Ihren Ausgangspunkt haben. Nehmen die Spezialisten Ihre Patientinnen und Patienten auch im Hinblick auf chronische Entzündungen, Allergien und Unverträglichkeiten unter die Lupe und beziehen bei Bedarf die auf Naturheilverfahren spezialisierten Kollegen mit ein (z.B. Akupunktur, Bioresonanz und Physioenergetik, Kinesiologie, EVA und IST), Dadurch ergibt sich eine ganzheitliche Vorgehensweise, die die Störfelder nachhaltig ausschalten kann. Wenn man zusätzlich bedenkt, dass Zahnärzte diejenigen Mediziner sind, die das meiste körperfremde Material in die Mundhöhle einsetzen, ist es nur logisch hier genau hinzuschauen in der Diagnostik.

Sind die Störfelder erst einmal erkannt und diagnostiziert ist die Behandlung dann folgerichtig und professionell ganzheitlich möglich.

Die Erfahrung der Spezialisten der Klinik im RÜ-Karree haben ein breites Spektrum an diagnostischen und therapeutischen Möglichkeiten hier Abhilfe zu schaffen.

 

Warum hat die Klinik im RÜ-Karree die Zertifizierung angesteuert und durchgeführt?

Wissenschaftlicher Fortschritt ist bedeutsam, um die neuesten Erkenntnisse interdisziplinärer Zusammenarbeit für Patienten zugänglich zu machen.-

Dort, wo früher die Standardzahnmedizin nicht weiterwusste, ergeben sich durch die ganzheitliche Zahnmedizin neue Möglichkeiten für Patienten. Dieses junge Gebiet interdisziplinärer Zusammenarbeit hilft chronisch kranken Patienten und solchen Patienten, die über unspezifische Beschwerden klagen, hervorgerufen durch Metalle, abgestorbene Zähne oder sonstige abgestorbenes Knochengewebe in der Mundhöhle ihre Probleme lokalisieren und behandeln zu lassen.

Die Deutsche Gesellschaft für Umwelt-ZahnMedizin sieht sich als wissenschaftliche Dachorganisation für die interdisziplinäre Kooperation auf diesem Gebiet. In Zusammenarbeit mit wissenschaftlichen Institutionen führt die DEGUZ Studien durch, erarbeitet Leitlinien, organisiert Curricula und Fortbildungsveranstaltungen und publiziert Ergebnisse mit dem Ziel, die Verbreitung und die Anerkennung der wissenschaftlich basierten ganzheitlichen Zahnmedizin zu fördern.

Diese Curricula wurden von Dr. Ingo Brockmann, MSc. und Dr. Peter Gehlhar, MSc. erfolgreich absolviert. Die Zertifizierung ist das Testat für die Klinik im RÜ-Karree, dass sie im Einklang mit diesen Richtlinien ihre Arbeit leistet und somit allen Patienten die Sicherheit geben kann, dass die wissenschaftliche Basis und die in diesem Bereich der Zahnmedizin erforderliche Erfahrung vorliegt. Die Zertifizierung ist das „Güte Siegel“ für den Ausbildungsstand der Klinik im RÜ-Karree auf diesem innovativen Feld der Zahnmedizin.

Klinik im RÜ-Karree – Dorotheenstr. 1 – 45130 Essen

Klinik im RÜ-Karree – Dorotheenstr. 1 – 45130 Essen

Wir nutzen Cookies, damit Sie auf unserer Webseite bestmögliche Erfahrungen machen können - Mehr Informationen. EINVERSTANDEN